Zum Inhalt springen

Brioche-Zopf

Ich habe ja eine echte Schwäche für klassisches Gebäck. Denn nicht ohne Grund zählt dieser Brioche-Zopf zu den Klassikern. Ach, wie soll ich euch die Konsistenz dieses herrlich weichen, feinen Teigs nur beschreiben? „Als würde man in eine Himbeerwolke beißen.“, sagte mein Mann, als er genüsslich in ein mit Himbeer-Marmelade bestrichenes Stück Brioche biss. Nun bin ich mir des leichten Mangels an Objektivität, hinsichtlich der Bewertung meines Gebäcks, bei meinem Mann durchaus bewusst, aber dennoch kann ich euch nur empfehlen den Brioche-Zopf einmal selbst zu kosten.

Ein super Vorteil im Vergleich zum Hefezopf ist, dass der Teig durch den hohen Butteranteil länger saftig bleibt und nicht so schnell austrocknet. Und über den Geschmack, an dem die gehörige Portion Butter sicher nicht ganz unschuldig ist, müssen wir gar nicht erst reden. Weil ich die klare Linie so gerne mag, hab ich meinen Zopf in einem Backrahmen gebacken. Ihr könnt natürlich darauf verzichten und dem Zopf freien Lauf lassen. Also dann, schnappt euch die Schürze und los geht´s! Eure Julia.

 

 

 

Brioche-Zopf / Brioche

Brioche-Zopf / Brioche

Brioche-Zopf / Brioche

Brioche-Zopf / Brioche

 

 

 

BRIOCHE-ZOPF

 

ZUTATEN

400g Mehl
30g Zucker
20g Bourbon Vanillezucker
1 gestr. TL Salz
20g frische Hefe
5 Eier
180g Butter

AUSSERDEM
ein Ei
3 EL Milch

 

 

ZUBEREITUNG

 

Alle Zutaten bis auf die Butter verkneten. Die kalte Butter fein würfeln und nach und nach unter Rühren zum Teig geben. Den Hefeteig so lange weiter kneten, bis die Butter vollständig eingearbeitet ist. Nun wird der Brioche-Teig abgedeckt im Kühlschrank zwei Stunden ruhen gelassen.

Den Teig als Nächstes kurz kräftig kneten, in drei gleich große Portionen teilen und diese zu je einem Strang rollen. Aus den vorbereiteten Teigsträngen einen Zopf flechten und diesen abgedeckt an einem warmen Ort ca. zwei Stunden gehen lassen. Das Volumen des Zopfes sollte sich mehr als verdoppeln.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Nun Ei und Milch gut verquirlen und den Brioche-Zopf damit einstreichen. Den Zopf ca. 30-35 Minuten backen. Falls er beim Backen zu dunkel werden sollte, die Oberfläche mit etwas Backpapier abdecken.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: