Zum Inhalt springen

Brownies

Dieser absolute Klassiker braucht eigentlich keine Einführung. Ich mag Brownies gerne mit Biss und habe sie mit Walnüssen verfeinert. Die könnt ihr durch andere Nüsse oder Mandeln ersetzen oder auch einfach ersatzlos streichen. Ach ja, und wer nicht die volle Schokoladenklatsche möchte, lässt die Ganache weg und genießt die Brownies in ihrer puren Schlichtheit. Also dann, ran an die schokoladigen Happen! Eure Julia.

 

 

 

 

Brownie

Brownie

Brownie

Brownie

 

 

 

 

BROWNIES

ZUTATEN
[für ein Backblech mit den Maßen 25x20cm]

 

BROWNIES
225g Butter
255g heller Sirup (z.B. Grafschafter)
255g grob gehackte Zartbitterschokolade
3 Eier
100g Zucker
180g Mehl
2 TL natürliches Vanillearoma
1 Pr. Salz
100g geröstete, gehackte Walnüsse

GANACHE
200g Vollmilchschokolade
100ml Sahne

 

 

ZUBEREITUNG

 

Die Schokolade mit Butter und Sirup bei niedriger Temperatur schmelzen und die Masse gut verrühren. Nun alle restlichen Zutaten zur Schokoladenmischung geben und unterrühren. Den Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech [ca. 25×20 cm] füllen und bei 175°C ca. 25-30 Minuten backen.

Für die Ganache die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Nach ein bis zwei Minuten die Mischung zu einer homogenen Masse verrühren und kalt stellen.

Sobald die Ganache fest, aber noch streichfähig ist, die Brownies einstreichen [3-4 Esslöffel für  das Dekor übrig lassen]. Die restliche Ganache in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und 20 Tupfer aufspritzen. Mein Tipp: vor dem Aufspritzen der Tupfer die Brownies in ca. 5x5cm große Stücke schneiden.

2 Kommentare

    • Julia Krainbring Julia Krainbring

      Vielen Dank, Verena!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: