Zum Inhalt springen

Karottenkuchen mit weißer Schokoladencreme

Auf diesen würzigen Karottenkuchen hatte ich schon lange Lust. Ihr könnt euch nicht vorstellen, welche Qualen ich erleiden musste, als ich diese nach Karotten und Ingwer duftende Leckerei vor der Linse hatte. Die Entscheidung mein Mittagessen durch ein… nun ja, beherztes Stück Karottenkuchen zu ersetzen, war definitiv die richtige. Mh, mh, mh! Auf Anraten meines Ehemannes, der ein bekennender Cremefanatiker ist, habe ich den Kuchen um eine weiße Schokoladencreme ergänzt und wurde prompt von der Kombination überzeugt. Geröstete Walnüsse und eine Note Ingwer, Zimt und Koriander verleihen dem Karottenkuchen den letzten Schliff. Also dann, an die Möhrchen, fertig, los! Eure Julia.

 

Karotte2

Karotte3

Karotte4

Karotte6

 

KAROTTENKUCHEN MIT WEISSER SCHOKOLADENCREME

ZUTATEN

KAROTTENKUCHEN
3 Eier
100g brauner Zucker
150g Zucker
190ml Pflanzenöl
200g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 TL Ingwer
1/2 TL Koriander
60g gehackte Wallnüsse
40g kandierter Ingwer
[kann durch Rosinen oder 10g Mehl ersetzt werden]
240g Karotten

WEISSE SCHOKOLADENCREME
200g Butter
130g weiße Schokolade
170g Frischkäse [Doppelrahmstufe]
40g Puderzucker
60g Karotten
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
1 EL Zitronensaft

 

ZUBEREITUNG

Für den Karottenkuchen die Karotten waschen, schälen und raspeln. Als Nächstes die Walnüsse in einer Pfanne rösten und den kandierten Ingwer fein würfeln. Eier, Zucker und Öl gut miteinander verrühren. Jetzt werden Mehl, Backpulver und alle Gewürze vermengt und portionsweise unter den Teig gerührt. Zuletzt die Karotten, Walnüsse und den Ingwer unterrühren. Den Teig in eine Springform [Ø20cm] füllen und bei 180°C 50-55 Minuten backen.

Für die weiße Schokoladencreme zunächst die Karotten waschen, schälen und weich kochen. Mit einem Stabmixer werden die Karotten nun zu einem feinen Mus püriert. Als Nächstes die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit dem Frischkäse verrühren. Die Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensaft schaumig rühren. Zieht die Butter weiße Spitzen, nach und nach die Frischkäsemischung unterrühren. Zuletzt drei bis vier Esslöffel Creme zum erkalteten Karottenmus geben und gut verrühren.

Die Karottencreme wird nun mit Hilfe einer langen Palette von der Tülle beginnend längs in einen Spritzbeutel gestrichen. Es soll ein Streifen entstehen, der von der Tülle zum Ende des Spritzbeutels verläuft. Nun wird die restliche Creme vorsichtig, ohne die Karottencreme zu verstreichen, in den Spritzbeutel gefüllt. Mein Tipp: die helle Creme in einen separaten Spritzbeutel füllen und so einspritzen. Nun kann die weiße Creme auf dem Kuchen dressiert werden. Dabei darauf achten, den Winkel des Spritzbeutels immer gleich zu halten.

2 Kommentare

  1. Silke Krainbring-Meyer Silke Krainbring-Meyer

    Also, das ist mal ein Kuchen, an den ich mich auch rantrauen würde – nur den Ingwer muss ich leider weglassen 🙁

    • Julia Krainbring Julia Krainbring

      Ja, Silke… dass mit dem Ingwer dachte ich mir schon 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: