Zum Inhalt springen

Matcha-Orangen-Muffins

Spätestens seit dem ich die Matchatorte mit Zitrusmousse gebacken habe, bin ich Fan dieses grünen Pulvers geworden. Am liebsten ist mir die Kombination von Matcha und Zitrusfrüchten, weil ich die frische Säure sehr passend zum Grüntee-Aroma finde. Um den Muffins mehr Struktur zu geben, habe ich Orangenfilets eingebacken. Beim Dekor wollte ich eine Technik ausprobieren, die ich irgendwo aufgeschnappt habe. Das marmorierte Muster kann sich für den ersten Versuch doch sehen lassen, oder was meint ihr? Also dann, ran ans Muffinblech und los geht´s! Eure Julia.

 

 

 

Matcha-Orangen-Muffins/Matcha Orange Muffins

Matcha-Orangen-Muffins/Matcha Orange Muffins

Matcha-Orangen-Muffins/Matcha Orange Muffins

 

 

 

 

 

MATCHA-ORANGEN-MUFFINS

 

 

ZUTATEN
[ergibt ca. 12 Stück]

112g Butter
200g Zucker
2 Eier
60ml Buttermilch
60ml Orangensaft
Abrieb von zwei Orangen
1 Prise Salz
165g Mehl
50g Matchapulver
1 1/2 TL Backpulver
200g Orangenfilets

MATCHA-GLASUR
120g Puderzucker
1-2 TL Matchapulver
5-6 EL Orangensaft

 

 

 

 

ZUBEREITUNG

 

Für den Teig Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier nach einander unterrühren. Buttermilch und Orangensaft vermengen. Das Mehl, Salz und Matchapulver ebenfalls separat vermengen. Nun abwechselnd Mehl- und Buttermilch-Mischung unter den Teig rühren. Den Muffinteig in zwölf Förmchen füllen und zuletzt die Orangenfilets gleichmäßig auf die Muffins verteilen und etwas in den Teig eindrücken. Die Matcha-Orangen-Muffins bei 175°C ca. 20-22 Minuten backen.

Für die Glasur den Puderzucker mit dem Saft glatt rühren. Etwa ein Drittel der Glasur weiß lassen den Rest in zwei Portionen teilen und mit dem Matchapulver in zwei unterschiedliche Grüntöne einfärben. Um die Muffins zu glasieren, die helle und beide grünen Matcha-Glasuren abwechselnd nebeneinander in eine flache Schüssel füllen. Die Muffins nun mit der Oberfläche eintauchen und um die eigene Achse drehen. Zuletzt werden die Matcha-Orangen-Muffins mit etwas Orangenabrieb

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: