Sablé Breton mit Vanillecrème und Beeren

Sablé Breton mit Vanillecrème und Beeren

ZUTATEN
(für 12 Stück mit ca. 8 cm Durchmesser)

Sablé Breton
250 g Mehl
150 g Zucker
190 g Butter
4 Eigelbe
50 g blanchierte, gemahlene Mandeln
1 g Salz
7 g Backpulver

Vanillecrème
500 ml Milch
45 g Stärke
130 g Zucker
3 Eigelbe
Eine Vanilleschote
150 ml Sahne

Außerdem
125 g Himbeeren
125 g Blaubeeren
250 g Erdbeeren
etwas weiße Schokolade

ZUBEREITUNG

Für den Sablé Breton alle Zutaten zügig vermischen und 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Vanillecrème die Stärke mit 1 EL Zucker, den Eigelben und etwas Milch glatt rühren. Die restliche Milch mit dem restlichen Zucker, dem Vanillemark und der Schote erhitzen. Sobald die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen und die Stärkemischung unter ständigem Rühren zu Milch geben. Die Creme unter Rühren einige Minuten weiter kochen, bis sie dickcremig wird. Die Vanillecrème mit einer Folie direkt auf der Oberfläche abdecken und vollständig erkalten lassen. Die Sahne steif schlagen und unter die erkaltete Crème heben.

Den Mürbteig ca. 1 cm dick ausrollen und mit runden Ausstechern (ca. 8cm Durchmesser) 12 Kreise ausstechen. Die Kreise in Ausstechformen oder Tartellette-Ringen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 180°C 15 Minuten backen. (Die Sablés müssen mit Ringen gebacken werden, da sie sonst breit laufen. Wer keine passenden Formen hat, kann ein Muffinblech benutzen. Das Blech muss vorher etwas gefettet und bemehlt werden. Die Größe des Ausstechers einfach an die Größe der Vertiefungen anpassen.)

Die Erdbeeren waschen und putzen. 150 g der Beeren fein pürieren, 4-5 EL zur Seite stellen und den Rest mit einem Drittel der Vanillecrème verrühren. Nun werden

Nun werden die Sablés mit Vanillecrème, Erbeercreme, Erdbeermark und den Beeren garniert.