Zum Inhalt springen

Spekulatius-Cheesecake mit Sauerkirschen

Dies Rezept ist einer meiner Favoriten, denn was gibt es Schöneres als die Verbindung von Cheesecake und Spekulatius? Der Sauerkirschspiegel bringt nicht nur die satte rote Farbe ins Spiel, sondern verleiht dem Spekulatius-Cheesecake eine angenehm fruchtige Säure. Für euch gibt es hier außerdem die mehrfach erprobte Variante mit einem super Geheimtipp für extra Cremigkeit. Also dann, an den Mixer, fertig, los! Eure Julia!

 

 

 

 

 

Spekulatius-Cheesecake mit Sauerkirschen

Spekulatius-Cheesecake mit Sauerkirschen

Spekulatius-Cheesecake mit Sauerkirschen

Spekulatius-Cheesecake mit Sauerkirschen

 

 

 

 

 

 

 

SPEKULATIUS-CHEESECAKE MIT SAUERKIRSCHEN

ZUTATEN
[für eine Springform mit ø 24cm]

KEKSBODEN
200g Spekulatius
110g zerlassene Butter

CHEESECAKEMASSE
400g Frischkäse [Doppelrahmstufe]
400g Quark [40% Fett]
130g Zucker
1 TL natürliches Vanillearoma
3 Eier
50g Stärke
1 Prise Salz
40 ml Karamellsirup
3 TL Zimtpulver
1 TL Nelkenpulver
1 getr. TL Kardamom
1 getr. TL Koriander
2 Msp Muskatnuss

SAUERKIRSCHSPIEGEL
300g Sauerkirschen [tiefgefroren]
100g Zucker
2 EL Zitronensaft
3 Blatt Gelatine

DEKOR
350ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
12 Mini-Spekulatiuskekse

 

 

 

 

ZUBEREITUNG

Für die Cheesecakemasse alle Zutaten vermengen und auf niedrigster Stufe des Rührgerätes 15-20 Minuten cremig rühren. Durch das lange Rühren wird der Cheesecake besonders cremig.

Für den Keksboden die Spekulatiuskekse fein mahlen und gut mit der zerlassenen Butter vermengen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und gut am Boden der Form festdrücken. Überschüssige Butter mit einem Krepptuch abtupfen. Den Boden nun bei 180°C 10 Minuten backen.

Wer keine nahtlose Backform hat, kann die Springform auf ein Stück Backpapier setzen und die Ränder des Papiers an den Seiten der Form hoch falten. Die Form nun mit einem Bindfaden umwickeln, sodass das Backpapier fest sitzt. Zur zusätzlichen Sicherheit, kann auch etwas Alufolie über das Backpapier gewickelt werden.

Die Cheesecakemasse nun auf den Spekulatiusboden geben und mit der Unterseite der Backform einige Male auf die Arbeitsfläche klopfen um evtl. entstandene Luftblasen entweichen zu lassen. Den Cheesecake nun im Wasserbad bei 150°C ca. 70-80 Minuten backen.

Für den Sauerkirschspiegel die Früchte mit dem Zucker und dem Zitronensaft für 8-10 Minuten aufkochen. Die Gelatine in etwas Wasser für zehn Minuten quellen lassen, leicht ausdrücken und unter die Kirschen rühren. Die Kirschen nun vom Herd nehmen, erkalten lassen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Einen Tortenring um den Cheescake setzen und die Kirschen gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Den Cheesecake nun für drei bis vier Stunden kalt stellen.

Für das Dekor die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Cheesecake spritzen. Zuletzt den Kuchen mit den Mini-Spekulatiuskeksen garnieren.

 

 

Dies Rezept habe ich für das Adventbacken 2016 mit Radio SAW entwickelt. Genauere bildliche Beschreibungen zur Herstellung, bekommt ihr bei Radio SAW  

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: