Zum Inhalt springen

Spekulatius-Orangen-Cupcakes mit Rosmarin

Von meiner Liebe zum Spekulatius habe ich euch ja schon berichtet. Heute habe ich meinen Gefühlen wieder nachgegeben und bin bei diesen Spekulatius-Cupcakes mit Orange und Rosmarin schwach geworden. Die Cupcakes haben einen Kern aus Orangen-Rosmarin-Konfitüre, der dem würzigen Spekulatiusaroma Frische und Leichtigkeit verpasst. Ich werde es mir jetzt mit einem dieser Exemplare gemütlich machen … . Also dann, an den Mixer, fertig, los! Eure Julia.

 

 

 

 

 

 

Spekulatius-Orangen-Cupcakes mit Rosmarin

Spekulatius-Orangen-Cupcake mit Rosmarin

Spekulatius-Orangen-Cupcakes mit Rosmarin

Spekulatius-Orangen-Cupcakes mit Rosmarin

Spekulatius-Orangen-Cupcakes mit Rosmarin

 

 

 

 

 

 

 

 

SPEKULATIUS-ORANGEN-CUPCAKES MIT ROSMARIN

 

 

ZUTATEN

 

TEIG
160g Butter
100ml Karamellsirup [z.B. Monin]
130g brauner Zucker
2 Pck. Bourbon Vanillezucker
1 Pr. Salz
2 Eier
250g Mehl
80ml Buttermilch
2 gestr. TL Backpulver
3 TL Zimtpulver
1 gestr. TL Nelkenpulver
1 gestr. TL Ingwerpulver
1 Msp. Muskatnusspulver
1 TL Orangenabrieb

ORANGEN-ROSMARIN-KONFITÜRE
500g Orangenfilets [ca. 3-4 Stück]
170g Gelierzucker [3:1]
Saft einer Zitrone
1 großer Rosmarinzweig

MASCARPONECREME
350g Mascarpone
140g Butter
80g Puderzucker
Abrieb einer kleinen Orange

DEKOR
12 frische Zweigspitzen vom Rosmarin
1 Eiweiß
3-4 EL Zucker
12 Mini Spekulatiuskekse

 

 

 

 

ZUBEREITUNG

 

Für den Teig Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen. Den Karamellsirup unter Rühren zur Butter geben. Nun werden die Eier nacheinander unter den Teig gerührt. Mehl und Backpulver mit allen Gewürzen und Orangenabrieb vermengen und zuletzt abwechselnd mit der Buttermilch dazu geben. Den Teig auf zwölf Cupcakeformen verteilen und bei 175°C 18-20 Minuten backen

Für die Orangen-Rosmarin-Konfitüre die Früchte filetieren. Die Rosmarinnadeln vom Zweig entfernen und fein hacken. Nun etwa die Hälfte der Filets mit Gelierzucker und Rosmarin vermengen und fünf bis acht Minuten aufkochen. Zuletzt die restlichen Orangenfilets zur Konfitüre geben und gut unterrühren.

Aus den noch warmen Cupcakes mit einem Teelöffel 2x2cm große Vertiefungen mittig ausstechen. Die etwas abgekühlte Orangen-Rosmarin-Konfitüre in die vorbereiteten Vertiefungen einfüllen und die Cupcakes völlig erkalten lassen.

Für das Dekor die Zweigspitzen in Eiweiß tauchen und anschließend im Zucker wälzen.

Für die Mascarponecreme die restliche Orangen-Rosmarin-Konfitüre fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Zieht sie weiße Spitzen, Mascarpone und Orangenabrieb unterrühren.

Nun wird die pürierte Orangen-Rosmarin-Konfitüre und die Innenseite einer Spritztülle gestrichen. Die Mascarpone einfüllen und dabei vermeiden, dass sich Konfitüre und Creme vermischen. Mein Tipp: Die Mascarpone zunächst in einen separaten Spritzbeutel einfüllen und so in den vorbereiteten Spritzbeutel einfüllen. Die Creme auf die Cupcakes spritzen. Zuletzt werden die Cupcakes mit Spekulatiuskeksen und Rosmarinzweigen garniert.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: