Zum Inhalt springen

Tannenbäumchen mit weißer Schokolade

Eigentlich bin ich kein großer Plätzchenfan. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Plätzchen, wenn es ums Essen geht, aber das Backen… . Dieser Idee konnte ich jedoch nicht widerstehen. Ein Terassenplätzchen für wahre Hochstapler. Ganz bodenständig sind hingegen die Zutaten. Die weiße Ganache als „Schneefüllung“ wird sehr gut ergänzt durch die frische Orange im Plätzchenteig. Ich habe meine Tannenbäumchen beim natürlichen Look belassen. Ihr könnt sie aber ganz nach eurem Geschmack mit Zuckerperlen oder Glitzerzucker garnieren. Also dann, ran ans verschneite Wäldchen! Eure Julia.

 

 

 

 

Tannenbäumchen mit weißer Schokolade

Tannenbäumchen mit weißer Schokolade

Tannenbäumchen mit weißer Schokolade

Tannenbäumchen mit weißer Schokolade

 

 

 

 

 

 

 

TANNENBÄUMCHEN MIT WEISSER SCHOKOLADE

 

ZUTATEN
[für ca. 25 Stück]

TEIG
200g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Ei
100g Zucker
100g Butter
Abrieb einer kleinen Orange
2TL Zimt

GANACHE
270g grob gehackte weiße Schokolade
140ml Sahne

DEKOR
etwas Puderzucker
Zuckerperlen

 

 

 

ZUBEREITUNG

 

Für den Teig alle Zutaten zügig verkneten. Den Teig nun abgedeckt mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Für die Ganache Sahne und Schokolade im Wasserbad schmelzen und zu einer homogenen Masse verrühren. Die Schokoladencreme nun abgedeckt kalt stellen. Nach drei bis vier Stunden sollte die Ganache eine streichfähige Konsistenz haben.

Den Keksteig drei bis vier Millimeter dünn ausrollen und je 50 große, 25 mittelgroße, 50 kleine und 25 sehr kleine Sterne ausstechen. Die Sterne bei 180°C je nach Größe 5-10 Minuten goldbraun backen.

Um die Tannenbäume zusammenzusetzen, die Ganache mit einem Schneebesen kurz aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle [ca. 5-8mm] füllen. Für einen Baum werden je zwei große, ein mittelgroßer und zwei kleine Sterne abwechselnd mit der Creme geschichteten. Dabei werden die Sterne der Größe nach aufgetürmt. Zuletzt etwas Ganache auf den obersten Stern spritzen und einen der kleinsten Sterne aufrecht in die Creme gesteckt. Die Tannenbäumchen können nun mit Puderzucker bestäubt und nach Belieben mit Zuckerperlen oder Glitzerzucker garniert werden.

 

Dies Rezept habe ich für das Adventbacken 2016 mit Radio SAW entwickelt. Genauere bildliche Beschreibungen zur Herstellung, bekommt ihr bei Radio SAW   http://www.radiosaw.de/adventsbacken/1-advent

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: