Zum Inhalt springen

Zimt-Earl-Grey-Guglhupf mit Datteln und Walnüssen

Dieser Zimt-Earl-Grey-Gugelhupf ist der absolute Knaller! Die Datteln habe ich zuvor in Earl Grey Tee eingelegt, was dem Guglhupf Saftigkeit und Geschmack verleiht. Für den nötigen Biss sorgen die gerösteten Walnüsse. Ach ja, hatte ich schon den Zimt erwähnt? Ich habe mich für eine Teevariante mit Bergamotte entschieden, da ich die Zitrusnote im Schwarztee extrem lecker und erfirschend finde. Meinen Gugelhupf habe ich natürlich folgerichtig mit einem Earl-Grey-Clementinen-Sirup getränkt! Mehr muss ich euch zu diesem Prachtkerlchen nicht erzählen, oder? Also dann, ran an die Teekanne und los geht´s! Eure Julia.

 

 

 

 

 

Zimt-Earl-Grey-Guglhupf mit Datteln und Walnüssen/Cinnamon Eary Grey Bundt Cake With Dates and Walnuts

Zimt-Earl-Grey-Guglhupf mit Datteln und Walnüssen/Cinnamon Eary Grey Bundt Cake With Dates and Walnuts

Zimt-Earl-Grey-Guglhupf mit Datteln und Walnüssen/Cinnamon Eary Grey Bundt Cake With Dates and Walnuts

Zimt-Earl-Grey-Guglhupf mit Datteln und Walnüssen/Cinnamon Eary Grey Bundt Cake With Dates and Walnuts

 

 

 

 

 

 

 

ZIMT-EARL-GREY-GUGLHUPF MIT DATTELN UND WALNÜSSEN

 

ZUTATEN

[für eine ca. 20cm Ø Backform]

 

TEIG
200g Mehl
100g Puderzucker
60g Rohrzucker
3 1/2 TL Backpulver
150g zerlassene Butter
150ml kochendes Wasser
10g Earl Grey Tee
120g getrocknete Datteln
100g geröstete gehackte Walnüsse
3 Eier
2 gestr. EL Zimtpulver [azafran*]
2 Msp. Orangenabrieb
1 Prise Salz

EARL-GREY-CLEMENTINEN-SIRUP
150ml kochendes Wasser
10g Earl Grey Tee
130g Zucker
Saft von ca. zwei Clementinen [100ml]

DEKOR
Zesten einer Clementine

 

 

 

ZUBEREITUNG

Den Eary Grey Tee mit dem kochenden Wasser aufgießen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.
Als Nächstes die Datteln in Ringe schneiden und mit dem noch warmen Tee übergießen. [Evtl. lose Teeblätter vorher abseihen.] Die Früchte über Nacht ziehen lassen.

Für den Teig alle trockenen Zutaten bis auf das Mehl, vermengen und die zerlassene Butter unterrühren. Nun die Eier nach einander unter die Teig rühren. Als nächstes wird das Mehl portionsweise in den Teig gerührt. Zuletzt die getränkten Datteln und die in etwas Mehl gewälzten Walnüsse kurz unter den Teig heben. Eine Gugelhupfform gut einfetten und bemehlen. Den Teig einfüllen und den Kuchen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Für den Sirup alle Zutaten in einem Topf vermengen und bei niedriger Temperatur ca.15 Minuten köcheln lassen.

Den erkalteten Gugelhupf aus der Form stürzen und mit dem warmen Sirup rundum einstreichen. Zuletzt den Guglhupf mit einigen Clementinenzesten garnieren.

 

 

[*Werbung: BIO-Ceylon-Zimtpulver von azafran]

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: