Zum Inhalt springen

Zwetschgenküchlein mit Ahornsirup und Biercreme

Dies kleine Teilchen macht als Erstankömmling der Kategorie „Die Eigenwilligen“ dieser alle Ehre. Die Zwetschgenküchlein verzichten ganz auf Zucker und sind nur mit Ahornsirup gesüßt. Eine weitere Eigenart der Küchlein ist sicher die Biercreme, bei der ich mich für ein handgebrautes Craft Beer Porter entschieden habe. Das dunkle Bier hat einen karamelligen Malzgeschmack und passt, wie ich finde, wunderbar zur fruchtigen Säure der Zwetschgen. (Ihr könnt natürlich zur Flasche eures Vertrauens greifen…). Aber genug geredet, am besten ihr schmeißt selbst den Ofen an und überzeugt euch von den Schätzchen! Also dann, lasst die Kronkorken rollen und auf geht´s! Eure Julia.

 

 

Zwetschgenküchlein

Zwetschgenküchlein

 

ZWETSCHGENKÜCHLEIN MIT AHORNSIRUP UND BIERCREME

ZUTATEN
[ergibt 6 Küchlein mit Ø12cm
oder einen Kuchen mit Ø28cm]

TEIG
150g Butter
180g Ahornsirup
2 Eier
50g blanchierte gemahlene Mandeln
200g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1 Pr. Salz
370g Zwetschgen

BIERCREME
430ml Sahne
330ml Porter
90ml Ahornsirup
2 Eigelbe
20g Stärke
6 Blatt Gelatine

DEKOR
100g Zwetschgen
60ml Ahornsirup

 

ZUBEREITUNG

Die Zwetschgen für die Küchlein waschen, entsteinen und in ca 5mm dicke Schnitze schneiden. Für den Teig die Butter schaumig schlagen und den Ahornsirup langsam eingießen. Die Eier unter Rühren nacheinander zur Butter geben. Nun die restlichen Zutaten vermengen und portionsweise unterrühren. Den Teig auf sechs runde Backformen mit 12cm Durchmesser verteilen. Die Zwetschgenschnitze auf den Küchlein verteilen und etwas eindrücken. Die Zwetschgenküchlein bei 180°C 20-25 Minuten goldbraun backen.

Für das Dekor, die Zwetschgen waschen, entsteinen und pürieren. Die Früchte mit dem Ahornsirup bei mittlerer Hitze für fünf bis acht Minuten aufkochen. Zuletzt das Mus passieren und den Zwetschgensirup auffangen.

Für die Biercreme das Eigelb mit der Stärke und drei bis vier Esslöffel Bier verrühren. Die Mischung zum restlichen Bier geben und bei niedriger Temperatur für zwei bis drei Minuten aufkochen. Dabei immer wieder mit einem Schneebesen rühren, um zu vermeiden, dass das Eigelb gerinnt. Die Biercreme auf Zimmertemperatur abkühlen lasse. Als Nächstes die Sahne aufschlagen und die Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten. Nun die Sahne unter die abgekühlte Biercreme heben und die Creme in kleinen Portionen unter die Gelatine rühren. Die Creme solange kalt stellen, dass sie etwas fester, jedoch noch streichfähig ist. Die Biercreme auf die vollständig erkalteten Zwetschgenkühlein streichen. Zuletzt den Zwetschgensirup tropfenweise auf der Creme verteilen und mit einem Teelöffel dekorativ verstreichen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: